alphega ersetzt Vivesco

12. November 2013

Die Globalisierung im pharmazeutischen Großhandelsmarkt nimmt weiter seinen Lauf - vivesco ist wohl zu deutsch, alphega ist das neue Zauberwort, das Franchisesystem von Alliance Healthcare in Deutschland. “the leading network of indipendant pharamacies” wird in Deutschland nun Vivesco ersetzen, sicherlich auch deshalb ist der Geschäftsführer nicht mehr an Bord. Nachdem Thomas Hofmann gerade erst zusätzlich Marketingdirektor bei alphega geworden ist. Ob dies an den Differenzen in der Ausrichtung innerhalb  des paneuropäischen Apothekensystems  liegt? Zu wenig zentral aus London?

Schlecker - for you.vorbei

20. Januar 2012

Schlecker hat Insolvenz angemeldet. Der Drogeriekonzern Schlecker ist insolvent. Entsprechende Informationen wurden der Nachrichtenagentur dpa aus Kreisen bestätigt. Das Unternehmen steckt in den roten Zahlen und schließt derzeit bundesweit Hunderte von Filialen. Der “Lebensmittel Zeitung” zufolge prüft das Unternehmen eine sogenannte Planinsolvenz, über die sich Schlecker sanieren könnte, dies wurde .Dazu werden sicherlich die Anfangsverluste auch bei Vitalsana zu keinem gesünderen Ergebnis geführt haben, auch für die DeutschlandCard wird der kürzliche Einstieg von Schlecker kein PR-Erfolg mehr sein.

A-plus mit neuem Internetauftritt

5. Januar 2012

Die Apothekenkooperation A-plus hat zum Jahreswechsel einen neuen Internetauftritt unter www.gelebtekooperation.de gelauncht.

Darüber hinaus wurde bekannt, dass es zu einem Führungswechsel kam: Gerhard Böpple löst Margot Haberer zum Jahreswechsel in der Geschäftsführung von A-plus ab. Haberer war seit 2004 am Aufbau der Kooperation maßgeblich beteiligt und wird nach ihrem Ausscheiden, das familiäre Gründe hat, weiter als externe Beraterin zur Verfügung stehen.

Gerhard Böpple ist Betriebswirt und hatte bei Ebert + Jacobi seine Lehre zum Pharmakaufmann absolviert. Der 45-Jährige kehrt nach mehreren Führungsaufgaben in anderen Unternehmen zu der Kooperation der privaten Großhändler zurück.

DeutschlandCard - for you. vor ort

18. August 2011

Nun auch bei Schlecker suchte man ja nun schon viele Monate (wenn nicht Jahre) nach dem Weg aus den sinkenden Umsätzen. Viele Jahre hat man geglaubt auf dem Erfolgskonzept der 80er bleiben zu können, viele Märkte und Billigimage. Dass aber derweil die anderen Drogeriemärkte auch viele Filialen haben und auch günstig sind und dazu noch ein Ladengeschäft haben, aus dem man nicht am liebsten gleich wieder flüchten möchte, hatte man wohl vernachlässigt. Seit 2010 wird nun an Image und damit auch an Marke gefeilt - irgendeine Agentur kam dann auch auf “for you, vor Ort”. Man muss kein Werber sein, um diesen neuen Claim schrecklich zu finden.

Jetzt will man auch in die nächste Trickkiste greifen - Bonusprogramm mit Deutschlandcard. Wie werden dies wohl die “gesund-leben” Apotheken finden? Ob es für beide Partner ein gutes Geschäft wird und das Image jeweils verbessert wird?

MI-Umfrage: Bestnoten für E-plus

5. August 2011

In vier von acht Leistungskriterien belegte E-plus, das PHARMA PRIVAT Kooperationskonzept für Ertragsoptimierung und Marketing, bei einer Umfrage des Branchendienstes ‘markt intern’ den ersten Platz. Die deutschlandweit mehr als 2.500 Mitglieder zählende Kooperation wurde von den Apotheken nicht nur bei den Einkaufsvorteilen mit deutlichem Vorsprung auf Platz Eins gewählt, sondern erhielt auch Bestnoten in den Bereichen Marketing, Umsatz/Ertrag sowie Seminare.

Mit einer Gesamtnote von 1,77 liegt E-plus klar vor den anderen reinen Apothekenkooperationen, die allesamt im Endergebnis eine Zwei vor dem Komma aufweisen. Nahezu gleichauf mit unserem Konzept findet sich nur noch ein Großhanelsunternehmen (Note 1,74), dessen Berücksichtigung bei dieser Umfrage zu Kooperationsmodellen aus meiner Sicht jedoch kontrovers betrachtet werden kann, so Hanns-Heinrich Kehr, Geschäftsführer von PHARMA PRIVAT. Kehr weiter: “Das hervorragende Abschneiden von E-plus freut uns vor allem auch, weil dieses Konzept einer der Leistungsbestandteile unserer noch breiter aufgestellten Apotheken Kooperation A-plus ist. - Einmal mehr zeigt sich: PHARMA PRIVAT ist ganz im Sinne unseres Slogans nicht nur näher dran,sondern eben auch weiter vorn!”

Markus Pinger: Neuer Celesio Chef

24. Juni 2011

Der kommende Chef des pharmazeutischen Gro?h?ndlers Celesio wirdMarkus Pinger. Er war bisher im Vorstand bei Beiersdorf und wurde dort als Nachfolger des Vorstandschef Thomas-Bernd Quaas gehandelt. Vor Monaten ?bernahm er bei Beiersdorf die Ressorts Marken und Zulieferkette und sein wichtigstes Feld war dabei die Erneuerung der Marke Nivea.

Laut einem Interview in der FTD will Pinger f?r die Celesio eine General?berholung. “Es gibt bei Celesio einen gro?en strategischen Raum. Die Frage ,Was ist der richtige Weg in die Zukunft? ist unbeantwortet”. Wobei es dabei zwei Richtungen gebe: Mehr Dienstleistungen f?r Apotheken und Industrie, oder mehr Einzelhandelsgesch?ft mit eigene Apotheken. Welche der Richtungen nun richtig ist, wisse Pinger noch nicht.

…die Frage stellt sich bei dem Interview nur, ob man diese beiden Richtungen nicht auch bisher schon verfolgt hatte? Eigene Apotheken hat man ja schon mit 2300 nicht ganz wenig. Mit Movianto hat man einen Logistiker und die Zusammenarbeit mit MEDCO ist ja nun auch schon bekannt - auch Pharmexx ist im Portfolio. Vielleicht sollte man mal versuchen im pharmazeutischen Gro?handel wieder Geld zu verdienen?

Focus Money und der Pharma-Handel: Das Finale

17. Juni 2011

Es kribbelt einen in den Fingern, wenn man dieses Artikel wieder hervorholt: “Goldener Schnitt … Rohertragssteigerung 24% ….. Rabattk?rzungen um 1,5% …”unglaublich wie schlecht die Focus-Money Redakteure damals den Markt frei interpretieren durften.

Und nun: Es gibt es massive Gewinnwarnung von der Celesio, der Kurs st?rzt auf ein 13 Jahres Tief, auch weil man die Deutschland nichts mehr verdient. anzag meldet einen Gewinneinbruch- auch die Sanacorp.Was f?r ein Finale!

markt intern 1. Runde: Die Sammelrechnung

17. Juni 2011

Zum ersten Mal wurde in dem “markt intern” Leistungsvergleich der pharmazeutischen Gro?handlungen eine ganz wesentliche Gr???e bewertet - die Transparenz der monatlichen Abrechungen. Es ist kein Zufall dass die privaten Gro?handlungenFiebig, Kehr und Ebert+Jacobi die vorderen Pl?tze belegen. Mit einem sehr gro?en Abstand zu den Konzernen (Sanacorp, anzag, Ph??nix und GEHE) von bis zu zweikompletten Noten haben die Privateneine 1,.. geschafft.

Interessant ist die Platzierung der NOWEDA, die es auf den vierten Platz geschafft hat - auch noch mit einer 1,96. Dabei werden sicherlich auch die letzten Einfl?sse von Kapferer deutlich. Die hatten im Markt wohldie transparentesten Sammelrechnungen - die Essener alleine k??nnen es nicht gewesen sein. ?ber dieses Ergebnis schmunzelt der ganze Markt.

Celesio auf 52 Wochen tief

9. Juni 2011

Der Fall der Celesio Aktie ist nicht zu stoppen - mit 15,90 EURO ist man auf einem Jahrestief und nur noch 10% von dem tiefsten Stand seit 11 Jahren entfernt. Neben den Ergebnissen aus England werden die zu erwartenden schlechten Ergebnisse in Deutschland eingepreist.

DocMorris als Pick-up bei DocMorris?..

9. Mai 2011

Man glaubt es kaum was man immer wieder so liest! DocMorris als Pick-up bei DocMorris. Es ist ja zuerst ein Test - aber schneller geht die Selbstaufl??sng kaum. Dies wird nicht jede DocMorris Apotheke begeistern, man macht ja schließlich schon genug Werbung für die Versandapotheke und zahlt auch noch dafür.